Alle Artikel mit dem Schlagwort: Westcoast

Roadtrip 2017: Las Vegas – Del Mar – San Diego – Palm Springs (Teil 1)

Am 3. Januar durfte ich für 5 Tage beruflich zur Consumer Electronics Show (CES) nach Las Vegas fliegen. Natürlich nutzte ich die Gelegenheit, um noch ein paar Tage dranzuhängen und mit einem Mietwagen (dieses Mal bei Hertz gebucht) runter in mein geliebtes Del Mar, nördlich von San Diego, zu düsen, um dort bei meinen lieben Bekannten Linda und Nick ein paar Tage in deren schnuggeligen Gästeapartment direkt am Strand zu verbringen.  Aber erst einmal der Reihe nach: Denn zuerst bin ich rund 10 Stunden mit der Lufthansa von Frankfurt nach Denver geflogen. Der Flug selber war dank Premium Economy und der damit verbundenen extra Armlehne, erhöhter Beinfreiheit und dem exquisiten Entertainment-Programm sehr angenehm. Wohingegen die Einreise in Denver zwar auch insgesamt ohne größere Probleme über die Bühne ging, aber mitsamt dem Anstehen an den neuen Passkontrollautomaten, dem anschließenden erneuten Anstehen bei den Einreisebeamten mitsamt Irisscans und Fingerabdrücken, bevor ich dann mein Gepäck wieder aufgenommen habe und durch den Zoll bringen musste, um es danach erneut aufzugeben. Doch damit immer noch nicht genug, denn jetzt musste ich mich abschließend für meinen Weiterflug nach Las …

„More than a feeling“

Immer, wenn es darum geht über den alljährlichen Sommerurlaub zu entscheiden, kommt mir zuerst die amerikanische Westküste in den Sinn. Ich kann dagegen einfach nichts machen! Zu großartig waren einfach meine bisherigen Erlebnisse und Erfahrungen mit dieser wunderschönen und aufregenden Region. Sie stehen einfach über allem, was ich sonst in meinem Leben so gesehen habe. Diejenigen unter Euch, die schon drüben waren, wissen, wovon ich spreche: – Es ist einfach dieses schwer zu beschreibende Gefühl der Freiheit, das einen voll und ganz einnimmt. Mit einem Mietwagen die kurvenreiche 101 an den Steilküsten bei traumhaftem Wetter entlang zu brausen und dabei „Hotel California“ von den Eagles zu hören und den linken Arm lässig aus dem Fenster heraus baumeln zu lassen. Und wenn man dann noch Abends vor dem Zelt am knisternden Lagerfeuer sitzt, sein Steak brutzelt und eine kühles Bud trinkt, hat einen spätestens jetzt dieses unglaubliche Gefühl der Schwerelosigkeit erfasst. Ja, das ist es! – Es ist dieser einzigartige Mix aus aufregenden, kulturell als auch unter Shopping Gesichtspunkten höchst interessanten Großstädten und den unglaublich vielseitigen …