Alle Artikel mit dem Schlagwort: San Francisco

Ghirardelli Square – San Franciscos berühmte Schokoladenfabrik

Wenn Ihr bei Eurem letzten Besuch in San Francisco am Fisherman’s Wharf entlang geschlendert seid oder direkt mit der Cable Car dort ausgestiegen seid, dann ist Euch auch sicherlich das große, rote Ghirardelli-Schild aufgefallen. Dieses Zeichen prangt auf dem Dach der aus Backsteinen erbaute Schokoladenfabrik des italienischen Chocolatiers Domingo Ghirardelli, der die Firma 1852 in San Francisco gegründet hat. Mittlerweile hat es Ghiradelli zur größten unabhängigen Schokoladenmarke der USA gebracht. Um diese Fabrik herum, wo heute übrigens nicht mehr produziert wird, hat sich dann im Laufe der Jahrzehnte ein schnucklig-geschmackvolles Shopping- und Erlebniszentrum entwickelt, der sogenannte Ghirardelli Square. Von hier aus hat man auch einen wunderschönen Ausblick auf die Golden Gate und die San Francisco Bay. Zudem ist es beispielsweise auch nicht weit zur Lombard Street. Hier finden sich exquisite Shops und Boutiquen, speziell für die Damenwelt, als auch gediegen-gemütliche Restaurants wie z.B. das McCormick & Kuleto’s oder Cafés wie Kara’s Cupcakes. Und natürlich kann man hier auch Schokolade kaufen: Ghirardelli präsentiert seinem hervorragenden Süßwarenladen allerlei Köstlichkeiten zum Probieren (in der Regel kostenlos) und natürlich auch zum Kaufen (in der Regel exorbitant teuer). Die hier angebotene Schokolade …

Gastartikel: Sprachreisen in die USA: Englisch lernen auf dem „American Way of Life“

20120613_ec-brighton_638

300 Millionen Menschen weltweit sprechen amerikanisches Englisch, das sich hinsichtlich in Wortschatz und Aussprache in vielen Punkten vom britischen und kanadischen Pendant unterscheidet. Wer z. B. im Beruf mit internationalen Kollegen und Kunden Englisch sprechen muss, tut deshalb gut daran, seine Sprachkenntnisse direkt in den USA aufzupolieren. Doch auch für privat motivierte Sprachreisen ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten eine höchst attraktive Destination. Das gilt besonders für das sonnenverwöhnte Kalifornien mit so inspirierenden Metropolen wie San Francisco, dem Geburtsort der Hippie-Bewegung, und San Diego, dem Surfer-Paradies am Pazifikstrand. Hier lassen sich die im Unterricht gelernten Vokabeln und Grammatikformen an Ort und Stelle in der Praxis erproben – in „Big Easy“ z. B. bei einem Trip zur Golden Gate Bridge oder bei einer nostalgischen Cable Car-Fahrt, in San Diego bei einem professionellen Surf-Kurs unter Palmen, beim Mountain-Biken in der Wüste oder bei einer Spritztour nach Mexiko. Bewährte Sprachschulen in San Francisco und San Diego In San Francisco und San Diego arbeiten erfahrene Reisevermittler wie zum Beispiel dieser hier eng mit renommierten Sprachschulen zusammen, die sich sowohl …

Gastartikel: „On the road again“ – Die schönsten Roadtrip-Routen der USA

Die endlos scheinenden und sich über mehrere Hundert Kilometer erstreckenden Highways der Vereinigten Staaten von Amerika sind viel mehr als nur Mittel zum Zweck. Sie stehen seit jeher für das Gefühl von Freiheit, beeindruckende Landschaften und den amerikanischen Way of Life. Wer diesen Traum auch einmal leben möchte, der kann sich als Tourist auf die Reise machen und einige der schönsten Roadtrip-Routen mit einem Mietwagen in den USA abfahren. Die Möglichkeiten sind grenzenlos, die Highways erstrecken sich sowohl von Nord nach Süd als auch in horizontaler Richtung quer durch die Staaten, sodass alle interessanten Punkte abgefahren werden können. Die schönsten und bekanntesten Routen werden im Folgenden vorgestellt. Die Pacific Coast Route Eine der schönsten Landschaften hat die Pazifikküste mit ihren tollen Stränden und Großstädten zu bieten. Die Route beginnt nahe der kanadischen Grenze im hohen Norden der USA und führt Sie bis zu der sonnenverwöhnten Stadt San Diego, die direkt an Mexiko grenzt. Angefangen im Olympical National Park führt der Weg über mehr als 1.500 Meilen bis in den Süden, dabei werden Wüsten, Regenwälder und …

Tolle Fotos von Sandras Westcoast Roadtrip 2013

Meine liebe Ex-Kollegin Sandra hat mit ihrem Mann im letzten September einen rund 3-wöchigen Westcoast-Roadtrip unternommen und mir all ihre wundervollen Fotos zur Verfügung gestellt, die ich natürlich gerne mit Euch teilen möchte. Hier der Kurzabriss ihrer Route: Ankunft in San Francisco mit 2-tägigem Aufenthalt. Weiterfahrt auf dem Highway No. 1 Richtung Los Angeles. Zwischenstopp in Pismo Beach (1 Übernachtung). Weiterfahrt nach L.A. Hermosa Beach (3-tägiger Aufenthalt mit Stadtrundfahrt in L.A., Besichtigung Hollywood und Beverly Hills). Weiterfahrt ins Landesinnere, teilweise auf der Route 66 mit kleinem Zwischenstopp in Seligman (Seligman ist absolut zu empfehlen, absolutes Minikaff mit RIESIGEM Charme!!!) Stopp in Kingman (bekannte Westernstadt, jedoch ohne Charme, einzig und allein zum Übernachten geeignet). Weiterfahrt zum Grand Canyon über Tusayan. Grand Canyon: Übernachtung in Tusayan (2-tägiger Aufenthalt). Weiterfahrt zum Lake Powell. Aufenthalt am Lake Powell in Page mit Ausflug zum Antilope Canyon (2-tägiger Aufenthalt). Weiterfahrt zum Bryce Canyon. Bryce Canyon (2-tägiger Aufenthalt). Weiterfahrt nach Las Vegas. Las Vegas (3-tägiger Aufenthalt) mit Besuch des Hoover Staudamms. Weiterfahrt Richtung Yosemite Nationpark durch das Death Valley mit Stopp an …