Alle Artikel mit dem Schlagwort: Old Town

Kurztrip Las Vegas – Del Mar – San Diego – Palm Springs (Teil 2)

So, viel zu lange hat’s gedauert, aber jetzt habe ich endlich den zweiten Teil meines letztjährigen Kurztrips vollendet. Viel Spaß beim Lesen… Tag 6: Viva Del Mar Am Montag, 9.1.17 habe ich mich dann mit extremer Vorfreude zum McCarran International Airport aufgemacht, um dort meinen Mietwagen aufzunehmen und somit endlich meinen heiß ersehnten Kurz-Roadtrip in mein geliebtes San Diego (Del Mar & La Jolla inclusive) zu starten. Einquartiert habe ich mich in dem Gästeappartment meiner lieben amerikanischen Bekannten Linda und Nick, einem älteren Professoren Ehepaar, die immer noch an der Scripps University of San Diego Meeresbiologie lehren und forschen. Wie immer habe ich den Mietwagen über billiger-mietwagen.de reserviert. Damit bin ich bisher immer sehr gut gefahren. Kostenpunkt für die 4 Tage bei Alamo: 160 €. Ein wirklich fairer Preis für einen zugegeben etwas schwachbrüstigen Kia, 4-Türer, wie ich denke. Die Übergabe des Wagens ging reibungslos über die Bühne. Schnell noch meine beiden Koffer in den Kofferraum gepackt, mein iPhone via Bluetooth gekoppelt um meine mitgebrachte Westcoast-Musik abzuspielen und dann ging es raus auf den Highway I-15 Richtung …

[Roadtrip 2008] Regen in Portland

Mann-o-Meter! Jetzt hat es doch hier gestern den kompletten Vormittag wie aus Kuebeln gegossen. Deswegen bin ich rueber uber den Fluss und bin in die fette Lloyd-Mall rein und habe mich da mal wieder ordentlich ausgetobt:-() Zudem bin ich dann auch – eigentlich wollte ich das garnicht schreiben – in Indy 4 rein. Eine absolute Katastrophe war das. Kurz gefasst: ein Typ, der aussieht wie Helge Schneider, rennt die ganze Zeit mit einem Alienschaedel in der Hand durch den Urwald! Danach bin ich wieder in der Downtown und in Old Town unterwegs gewesen. Viel mehr gibt es hier auch wirklich nicht zu besichtigen. Ich wollte eigentlich noch ins Advertisement-Museum, wo einem ein ausführlicher Überblick über die Werbebranche gegeben wird, aber das habe ich dann irgendwie verschlafen. Trotzdem finde ich Portland wirklich sehr schnuggelig und angenehm. Ein Tag hätte aber auch genügt. Vor allem, was sich auf der 21st abspielt, ist sehr sehenswert. Unglaublich viele Cafes, Bars und Restaurants auf beiden Straßenseiten. Abends ging’s dann noch in die Kingston Bar, wo ich mir ein sehr leckeres …

San Diego – My Love!

  Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich mich bis über beide Ohren in San Diego verliebt habe? Ok, ich habe schon einmal drei Wochen am Stück in San Diego verbracht und habe dort nun auch die ein oder andere etwas tiefer gehende Bekanntschaft gemacht. Für mich ist es aber einfach die entspannteste Stadt an der Westküste. Schon allein die vielen unzähligen – und vor allem einsamen – meilenweiten Strände sind einzigartig. Wenn sich in L.A. mal wieder Tausende am Huntington Beach wie die Ölsardinen zusammenpferchen, kann man in La Jolla oder Del Mar – ok, weniger am Pacific Beach – fast ganz alleine am Strand entlang schlendern (eigentlich darf ich das so hier garnicht schreiben, denn sonst ist wohl bald aus mit der grenzenlosen Einsamkeit). Aber nicht nur die wunderschönen, feinsandigen Strände lassen einem das Herz höher schlagen, sondern auch die von den vielen mexikanischen Einwandern geprägte Lässigkeit, die sich vor allem Stadtbild niedergeschlagen hat (unzählige mexikanische Restaurants mit vielen unzählig leckeren Varianten des Margaritas) und San Diego dieses spezielle Flair verleiht. Hier …