Alle Artikel mit dem Schlagwort: Einreise

Aktuelle ESTA-Änderungen

Ich möchte Euch über eine aktuelle Änderung (ab 21.1.2016) bei Einreisen in die USA informieren. Im Rahmen der visumfreien Einreise wurde zur Verschärfung der Einreisebedingungen von US-Präsident Obama im Dezember 2015 ein neues Gesetz unterzeichnet. Bis dato war nicht eindeutig klar, welche USA-Reisenden konkret betroffen sein werden und wann die neuen Bestimmungen umgesetzt werden. Laut Auskunft der US-Behörden wurde nunmehr mit der Umsetzung der neuen Regelungen des „Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Acts of 2015“ begonnen. Die visumfreie Einreise in die USA mit ESTA können ab sofort all diejenigen Personen nicht mehr nutzen, die sich ab dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Sudan oder Syrien aufgehalten haben. Ausnahmen für Diplomaten und Militärs sind vorgesehen. Bereits bestehende, noch gültige ESTA-Genehmigungen können nicht mehr genutzt werden. neben der VWP-Staatsangehörigkeit auch über eine weitere (doppelte) Staatsangehörigkeit für die folgenden Länder verfügen: Irak, Iran, Sudan oderSyrien. Bereits bestehende, noch gültige ESTA-Genehmigungen für diesen Personenkreis werden ab dem 21.01.2016 widerrufen bzw. für ungültig erklärt. Die betroffenen Personen erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung, insofern beim ESTA-Antrag eine E-Mail-Adresse hinterlegt wurde. USA-Reisende, …

Aktueller Stand zu Einreisebestimmungen

Die lästigen und sehr langatmigen Einreisebestimmungen werden immer mehr zu einer Hürde für einen entspannten Urlaub in den Vereinigten Staaten. In den letzten Jahren sind diese auch nicht besser, sondern im Gegenteil noch wesentlich komplizierter und strenger geworden. Da in den letzten Wochen auch noch zwei mehr oder weniger skurril-verstörende Fälle bekannt wurden, wo zwei deutsche Frauen die Einreise verweigert wurden (Link 1, Link 2), möchte ich die Gelegenheit nutzen, Euch nochmals die aktuellsten Informationen zum Thema Einreise komprimiert zusammenzutragen. Denn, es gibt auch ein zartes Pflänzchen der Hoffnung auf Besserung;-) Kein Visum dank Visa-Waiver-Programm Da Deutschland Mitglied im Visa-Waiver-Programm ist, besteht bis zu einer Aufenthaltsdauer von 90 Tagen für deutsche Urlauber keine Visumpflicht. Die Voraussetzungen hierfür sind ein maschinenlesbarer, bordeauxroter Reisepass, der mindestens für die Dauer der Reise gültig ist. Pässe die nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, müssen biometrische Daten enthalten. Achtung hingegen für Urlauber, die mit einem vorläufigen, grünen Reisepass unterwegs sind: Diese benötigen für die Einreise ein Visum. Komplizierter ist auch das Reisen mit Kindern geworden, denn Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem …

Paranoia bei der Einreise

Flight from El Paso, Tx, to Atlanta, Georgia and Airport Pics of Atlanta, 137 Ursprünglich hochgeladen von Hobby-Photograph Da aktuell das Thema Einreise wieder in den Schlagzeilen ist, möchte ich auch kurz etwas dazu schreiben, da mir speziell bei meiner Ankunft in Atlanta wiederholt der teilweise sehr raue Umgangston, aber auch die ewige Wartezeit sehr missfallen hat. Der generelle Unterschied zwischen den Einreiseformalitäten in Amerika und anderen Ländern ist nicht nur der lästige Iris- und Zeigefingerscan, sondern dieser total von Paranoia geprägte und verkrampfte Umgang mit den Ankömmlingen. Prinzipiell ist man verdächtig und ein potentieller Terrorist! Man wird im üblen Militärbefehlston herumkommandiert, man muss die Schuhe ausziehen und auf Socken oder barfuß durch den Body-Scanner trippeln und danach in aller Hektik wieder seine Kleidungstücke aufsammeln. Falls man dann zufällig noch seine Ticket anstatt in der Hand zu behalten mit in die Box zu all den anderen Gegenständen aufs Förderband gelegt hat, wird man im unwirrschen Ton zurechtgewiesen. All das nervt nicht nur ungemein, sondern schafft ein Klima der Angst. Und anstatt hier nun das Rad …

[Roadtrip 08] Angekommen in Seattle

Sodele! Gestern früh hat mein Roadtrip 2008 begonnen! Um 11 Uhr ging’s mit Delta Airline von Stuttgart nach Atlanta und dann weiter über Salt Lake City nach Seattle. Ok, das hätte ich auch schneller und nervenschonender haben können, aber dafür war das Ticket auch schön billig: 500 EURO für einen Gabelflug, da kann man nicht meckern. Jedenfalls war ich ganz schön gerädert, als ich gestern Abend hier in meinem Seattle Pacific Hotel Downtown angekommen bin. In Altlanta – nicht unbedingt der kleinste Flughafen auf diesem Planeten – haben die 2 Std. gerade so ausgereicht. Die Einreise mitsamt Finger- und Iriscscans hat doch gut und gerne fast eine dreiviertel Stunde gedauert. Und dann muss man ja auch das Gepäck wieder kurz aufnehmen und durch den Zoll schleppen. Mann-0-Mann! Jetzt geht’s erstmal nach einer sehr kurzen Nacht an die Erkundung von Downtown Seattle. Den Mount Rainier habe ich gestern beim Anflug auch schon gesehen. Der ist wirklich unglaublich schön. Sie aus wie ein gigantischer Zuckerhut! Aber dort hinzufahren muss ich mir noch überlegen, da alles sehr gebirgig …