Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Laut, oberflächlich & ungebildet oder nur extrovertiert, freundlich und hilfsbereit?

Hmmh, wie sind die Amis eigentlich wirklich? Das gemeine Bild von uns Deutschen über die Amis ist ziemlich eindeutig und im Gegensatz zu der Einschätzung über andere Völker überraschend festgefahren. Während sich die Meinungen über Engländer, Franzosen, Spanier und Italiener ziemlich gleichen bzw. man sich gerne auch einmal einer anderen Meinung beugt, erlebe ich sehr häufig, dass Diskussionen über Amerikaner ziemlich emotionsgeladen sind und leider auch sehr oft immer in die gleiche Richtung gehen: Amis sind laut, oberflächlich und ungebildet! Wumm – Aus – Fertig! Keine weitere Diskussionen bitte!

Natürlich sind viele Amis laut, oberflächlich und ungebildet! Keine Frage! Laut immer dann, wenn man in Bars unterwegs ist oder in Restaurants -> Self-Promotion ist hier angesagt! Oberflächlich wird’s meistens, wenn man sich auf der Straße anquatschen lässt und gefragt wird, wie’s einem geht. Viel tiefer geht’s dann eigentlich nie. Aber mal ehrlich, wird man hier auf der Straße überhaupt von anderen Leuten angesprochen? Und selbstverständlich interessieren sich viele Amerikaner nicht für die Geschehnisse außerhalb Amerikas. Dafür ist ihr Land auch viel zu groß, viel zu wichtig und viel zu schön, um sich auch noch mit anderen Kulturen und Völkern intensiv auseinander zu setzen. Frei nach dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“? Stichwort Las Vegas, wo die schönsten Orte einfach mal kurzerhand 1-zu-1 nachgebaut worden.

Aber man könnte auch einfach sagen, dass viele Amis einfach extremst extrovertiert, freundlich und hilfsbereit sind? Ich denke, das kann man! Denn genau dieses Gesicht habe ich bei all meinen Trips immer wieder gesehen und deswegen ist Amerika auch ein ideales Urlaubsland! Ich habe es so oft erlebt, dass ich total vorurteilsfrei aufgenommen wurde und sogar einfach mal so, den kompletten Kühlschrank samt Inhalt mein Eigen nennen konnte. Ganz zu schweigen von sehr lustigen Barabenden, wo’s auch mal so richtig hoch her ging bzw. von auskunftsfreudigen Passanten, die einem auf der Suche nach dem nächsten Supermarkt fast im eigenen Auto dorthin gefahren hätten.

Sicherlich würde ich mich persönlich sehr schwer tun, in Amerika zu leben, weil mir nach einer gewissen Zeit die sehr verbreitete, einseitige Sichtweise auf die Dinge in unserer Welt stören würde. Aber für einen Urlaub, möchte ich auch nicht unbedingt mit jedem über Sartre oder Quantenphysik philosophieren ,sondern einfach eine gute Zeit verbringen. Und genau deswegen liebe ich diesen Lifestyle so, wie er ist!

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Thomas und habe mein Herz an meine wunderbare Freundin und die amerikanische Westküste verloren. Was mich so sehr an der US Westcoast fasziniert? Am meisten liebe ich die traumhaften Landschaften, die grandiosen Nationalparks und die faszinierenden, pulsierenden Metropolen. All das gepaart mit dem lockeren amerikanischen Lifestyle machen für mich die perfekte Rundreise aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.