Allgemein, Nationalparks
Schreibe einen Kommentar

Goblin State Park: Kobolde in Utah

Wieder einmal habe ich einen heißen Geheimtipp für alle naturliebenden und wanderlustigen Westküstenurlauber: Im Goblin State Park zwischen Moab und dem Zion National Park (Utah) kann man ebenfalls wunderschöne Felsformationen besichtigen und fotografieren. Der Goblin Valley State Park liegt im Südosten Utahs zwischen den Ortschaften Hanksville und Green River. Der kleine Park bietet in seinem Tal zahlreiche Versteinerungen, die mit etwas Fantasie an Pilze und sogar Kobolde erinnern. Daher auch der Name dieses Parkes: Goblin = Kobold). Wirklich auch für Hobbyfotografen ein richtiger Spaß.

Weitere Informationen (Preise, Übernachten, beste Zeit zum Fotografieren, etc.) finden sich auf der Site von Florian Wörz.

Freue mich natürlich auch dieses Mal über einen Kommentar von jemanden, der schon mal dort war und bestätigen kann, dass sich eine Anreise wirklich lohnt.

P.S. Danke an Jens Fahrnbauer für den Tipp:-)

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Kategorie: Allgemein, Nationalparks

von

Hallo, ich bin Thomas und habe mein Herz an meine wunderbare Freundin und die amerikanische Westküste verloren. Was mich so sehr an der US Westcoast fasziniert? Am meisten liebe ich die traumhaften Landschaften, die grandiosen Nationalparks und die faszinierenden, pulsierenden Metropolen. All das gepaart mit dem lockeren amerikanischen Lifestyle machen für mich die perfekte Rundreise aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.