Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Einmal ein NBA-Spiel live erleben

Unter den Sportbegeisterten unter Euch gibt es sicherlich einige, die im Zuge eines Westcoast-Trips ein Football-, Baseball- oder auch ein Basketball-Spiel live erleben möchten. Und da an der Westcoast auf engstem Raum mehrere Teams der jeweils besten Profiligen der Welt beheimatet sind, sollte man zumindest einmal ein solches Event mitnehmen, um diese besondere Atmosphäre, die faszinierende Show und natürlich den herausragenden Hochleistungssport aus nächster Nähe mitzubekommen. Hier möchte ich Euch nun im Speziellen einige wichtige Hinweise für NBA-Spiele zusammenstellen, die natürlich auch für die beiden anderen Sportarten gültig sind.

Wer möglichst viele Arenen innerhalb einer kurzen Zeit sehen will, hat zwei Möglichkeiten: Die erste Variante wäre ein Roadtrip mit dem eigenen Mietwagen bei maximaler Selbstbestimmung. Gerade im Westen – in der sogenannten Pacific und Northwest Divisions – sind einige NBA-Teams beheimatet, wie z.B. die Portland Trail Blazers, Sacramento Kings, die beiden Clubs aus L.A. (Lakers und Clippers) und das aktuell beste Team, die Golden State Warriors mit dem wahnsinnigen Stephen Curry.

Alternativ kann man z.B. via Teamsportreisen.de in einer Gruppe reisen und ein komplettes Paket (Lufthansa-Flug und Reiseorganisation) buchen und mehrere Arenen in einem Aufwasch abgrasen. Das Preis-/Leistungsverhältnis hierbei ist auch sehr gut. Die Nachteile sind, wie immer bei Pauschalreisen, dass man weniger Raum für individuelle Gestaltung hat und nur sehr kurz in der jeweiligen Stadt verharren kann.

Tickets! Ich brauche Tickets!

Doch wie kommt man an Tickets ran, wenn man auf eigene Faust unterwegs ist? Hier hilft einem Ticketmaster.com weiter, welches das offizielle Partnerunternehmen der NBA ist. Alternativ kann man auch auf die Websites des Heimteams gehen, von dort wird man aber nur auf den Bereich von Ticketmaster weitergeleitet.

Unbedingt unterlassen solltet Ihr die Karten vor dem Stadion von zwielichtigen Typen zu erwerben, die vor den Arenen warten und teilweise sehr aggressiv Leute ansprechen. Die Tickets sind meist überteuert und können sogar gefälscht sein. Ticketmaster.com bietet auch deshalb einen Zweitmarkt an. Hier können Fans ihre Tickets wieder verkaufen, die sie selber nicht nutzen können. Ein erworbenes Ticket kann dann entweder direkt zu Hause ausgedruckt werden (Print@home) oder man wählt die Option „Will-Call“ und kann das Ticket vor dem Spiel direkt an der Kasse abholen. Hierfür braucht man dann allerdings die Kreditkarte, mit der bezahlt wurde, sowie ein gültiges Ausweisdokument mit Lichtbild.

Eins dürfte allerdings klar sein, dass Tickets nicht gerade günstig sind! Für halbwegs gute Plätze muss man schon mit rund $50 rechnen. Speziell die L.A. Lakers leben von ihrem Namen und verlangen horrende Preise. In den Playoffs werden dann nochmals ganz andere Preise aufgerufen, die dann schnell in den dreistelligen oder gar vierstelligen Bereich hoch schnellen. Und je besser die Sicht, desto teurer die Karten: Gerade ganz oben sind die Plätze billig, aber mit einer sehr schlechten Sicht. Wenn Ihr also nicht allzu oft an der Westcoast seid, solltet Ihr Euch schon die etwas besseren Plätze gönnen. Es lohnt sich! Mit etwas Glück könnt Ihr Euch auch durch Sportwetten die Tickets finanzieren.

Insider-Tipps gefällig?

Abschließend noch ein paar Insider Tipps von meinem Bruderherz, einem absoluten Basketball- und NBA-Fan, der schon viele Spiele vor Ort live angeschaut hat:

  • Playoff-Atmosphäre auch während der regulären Saison gegen Topteams.
  • Besuch eines Teams, das in der Tabelle abgeschlagen ist, lohnt sich meistens nicht.
  • Plätze hinter dem Korb nicht zu empfehlen. Wenn oberer Rang, dann am besten auf der Geraden.
  • Plätze am Gang vermeiden, da sehr hoch frequentiert (Menschen holen sich Essen, müssen auf die Toilette, …). Ein ständiges Aufstehen ist vorprogrammiert.
  • Vor dem Spiel ist in den meisten Arenen ein Vortreten nahe an das Spielfeld möglich, um die Stars beim Aufwärmen zu bestaunen. Einlass meistens schon eine Stunde vor Spielbeginn.
  • Insider-Tipp Ticketmaster: Bei den Knicks-Tickets war nur ein Ausdrucken ein paar Tage vor Spielbeginn möglich. Daher gerne vor Reisebeginn beim Hotelanbieter nachfragen, ob ein PC kostenlos zur Verfügung steht, sowie ein Ausdrucken möglich ist. Außerdem muss man sich bei Ticketmaster einloggen und das PDF speichern. Wir haben damals an den PC an der Rezeption müssen, um an die Tickets zu kommen. Das Personal war allerdings sehr freundlich und hat uns Zugang gewährt.
  • Wir haben auch Tickets über andere Bieter gekauft: Stubhub oder Barry’s Tickets. Hier bieten Kartenbesitzer Ihren Platz an.
  • Die Anreise zu der jeweiligen Arena davor abchecken. In Detroit z.B. haben wir $60 für die einfache Fahrt bezahlt, aufgrund der Entfernung Hotel zur Arena.
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm. Je früher man nach Tickets schaut, desto bessere Plätze kann man ergattern.
  • Westküste war ich bisher nur im Staples Center (L.A.). Ist eine der schönsten Arenen – viel Tradition, tolles Unterhaltungsprogramm. Wir waren aber auch davon beeinflusst, dass wir die damaligen besten Teams der NBA dort gesehen haben.
  • Zu erwähnen wäre auch, dass das Publikum/die Fans in den USA komplett anders sind, wie z.B. hier in Europa. Es gibt keine Auswärtsblocks. Fast ausschließlich Heimteamfans. Keine feindschaftliche Stimmung innerhalb des Publikums!
  • Dauer eines Basketballspiels mit allem drum und dran ca. 2 Stunden.

Na, seid Ihr auf den Geschmack gekommen? Weitere Tipps sind herzlich willkommen!

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Thomas und habe mein Herz an meine wunderbare Freundin und die amerikanische Westküste verloren. Was mich so sehr an der US Westcoast fasziniert? Am meisten liebe ich die traumhaften Landschaften, die grandiosen Nationalparks und die faszinierenden, pulsierenden Metropolen. All das gepaart mit dem lockeren amerikanischen Lifestyle machen für mich die perfekte Rundreise aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.