Alle Artikel in: San Francisco

Ghirardelli Square – San Franciscos berühmte Schokoladenfabrik

Wenn Ihr bei Eurem letzten Besuch in San Francisco am Fisherman’s Wharf entlang geschlendert seid oder direkt mit der Cable Car dort ausgestiegen seid, dann ist Euch auch sicherlich das große, rote Ghirardelli-Schild aufgefallen. Dieses Zeichen prangt auf dem Dach der aus Backsteinen erbaute Schokoladenfabrik des italienischen Chocolatiers Domingo Ghirardelli, der die Firma 1852 in San Francisco gegründet hat. Mittlerweile hat es Ghiradelli zur größten unabhängigen Schokoladenmarke der USA gebracht. Um diese Fabrik herum, wo heute übrigens nicht mehr produziert wird, hat sich dann im Laufe der Jahrzehnte ein schnucklig-geschmackvolles Shopping- und Erlebniszentrum entwickelt, der sogenannte Ghirardelli Square. Von hier aus hat man auch einen wunderschönen Ausblick auf die Golden Gate und die San Francisco Bay. Zudem ist es beispielsweise auch nicht weit zur Lombard Street. Hier finden sich exquisite Shops und Boutiquen, speziell für die Damenwelt, als auch gediegen-gemütliche Restaurants wie z.B. das McCormick & Kuleto’s oder Cafés wie Kara’s Cupcakes. Und natürlich kann man hier auch Schokolade kaufen: Ghirardelli präsentiert seinem hervorragenden Süßwarenladen allerlei Köstlichkeiten zum Probieren (in der Regel kostenlos) und natürlich auch zum Kaufen (in der Regel exorbitant teuer). Die hier angebotene Schokolade …

Gastartikel: San Francisco und Umgebung

Golden Gate Bridge, Alcatraz Island, Cable Car, China Town, die Lombard Street mit dem abschüssigen Serpentinenabschnitt in reicher Blütenpracht – meine Liste war lang, was ich alles während meiner Reies entdecken wollte. Nach der Ankunft am Flughafen von San Francisco ging es dann via Shuttle erst einmal zu unserem Hotel im Hafenviertel Fisherman’s Wharf. Schon von zu Hause aus hatte ich einen Tisch im Crab House auf dem berühmten Pier 39 bestellt. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Wahrzeichen der Stadt, der Golden Gate Bridge und natürlich auf Fishermans’s Wharf. Am nächsten Tag erkundete ich die Stadt zu Fuß, einige Etappen legte ich natürlich auch mit den legendären Cable Cars zurück. Das Rattern der alten Bahn als Begleitmusik im Hintergrund, wenn der Cable Car sich die steilen Straßen von San Francisco hoch quält, gehört zur Atmosphäre der Stadt. Das typische Flair der Stadt kann man meiner Meinung nach ab besten erleben, wenn man mit der Powel-Mason-Line fährt. Wenn man mit der Powel-Hyde-Linie jedoch fährt, kann man an der Lombard Street aussteigen. …