Alle Artikel in: Allgemein

U.S.-West Coast: Das sind die Städte mit der größten Stardichte

Universal Studios Hollywood

Quelle: Flickr Hollywood als Zentrum der Filmindustrie befindet sich an der amerikanischen Westküste, darum herum gruppieren sich einige Gebiete mit extrem hoher Promi-Dichte. Wer also zum VIP-Watching in die USA reisen möchte, ist hier sehr gut aufgehoben und wird sicher den einen oder anderen gelungenen Schnappschuss mit nach Hause bringen. Und weil sich die Reichen und Schönen natürlich bevorzugt in angenehmer Umgebung aufhalten, kann so ein Urlaub in Prominähe insgesamt gar nicht verkehrt sein. Kommt mit mir zu den Hochburgen der Film- und Fernsehgrößen! Santa Barbara, allein schon der Name dieser Stadt zergeht auf der Zunge. Im 20. Jahrhundert nahm eine Entwicklung ihren Lauf, die diesen Ort zur teuersten Wohngegend der gesamten USA machte; zig Prominente siedelten sich hier an und genießen seitdem das süße Leben mit Villa und azurblauem Pool. Ein Eigenheim in der berühmten Küstenstadt kostet durchschnittlich etwas mehr als eine Million Dollar, der Normalpreis für Häuser liegt im restlichen Kalifornien gerade mal bei der Hälfte. Das milde, mediterrane Klima hat wirklich was für sich, die Niederschläge halten sich in Grenzen und spätestens …

Roadtrip 2017: Las Vegas – Del Mar – San Diego – Palm Springs (Teil 1)

Am 3. Januar durfte ich für 5 Tage beruflich zur Consumer Electronics Show (CES) nach Las Vegas fliegen. Natürlich nutzte ich die Gelegenheit, um noch ein paar Tage dranzuhängen und mit einem Mietwagen (dieses Mal bei Hertz gebucht) runter in mein geliebtes Del Mar, nördlich von San Diego, zu düsen, um dort bei meinen lieben Bekannten Linda und Nick ein paar Tage in deren schnuggeligen Gästeapartment direkt am Strand zu verbringen.  Aber erst einmal der Reihe nach: Denn zuerst bin ich rund 10 Stunden mit der Lufthansa von Frankfurt nach Denver geflogen. Der Flug selber war dank Premium Economy und der damit verbundenen extra Armlehne, erhöhter Beinfreiheit und dem exquisiten Entertainment-Programm sehr angenehm. Wohingegen die Einreise in Denver zwar auch insgesamt ohne größere Probleme über die Bühne ging, aber mitsamt dem Anstehen an den neuen Passkontrollautomaten, dem anschließenden erneuten Anstehen bei den Einreisebeamten mitsamt Irisscans und Fingerabdrücken, bevor ich dann mein Gepäck wieder aufgenommen habe und durch den Zoll bringen musste, um es danach erneut aufzugeben. Doch damit immer noch nicht genug, denn jetzt musste ich mich abschließend für meinen Weiterflug nach Las …

Einmal ein NBA-Spiel live erleben

Unter den Sportbegeisterten unter Euch gibt es sicherlich einige, die im Zuge eines Westcoast-Trips ein Football-, Baseball- oder auch ein Basketball-Spiel live erleben möchten. Und da an der Westcoast auf engstem Raum mehrere Teams der jeweils besten Profiligen der Welt beheimatet sind, sollte man zumindest einmal ein solches Event mitnehmen, um diese besondere Atmosphäre, die faszinierende Show und natürlich den herausragenden Hochleistungssport aus nächster Nähe mitzubekommen. Hier möchte ich Euch nun im Speziellen einige wichtige Hinweise für NBA-Spiele zusammenstellen, die natürlich auch für die beiden anderen Sportarten gültig sind. Wer möglichst viele Arenen innerhalb einer kurzen Zeit sehen will, hat zwei Möglichkeiten: Die erste Variante wäre ein Roadtrip mit dem eigenen Mietwagen bei maximaler Selbstbestimmung. Gerade im Westen – in der sogenannten Pacific und Northwest Divisions – sind einige NBA-Teams beheimatet, wie z.B. die Portland Trail Blazers, Sacramento Kings, die beiden Clubs aus L.A. (Lakers und Clippers) und das aktuell beste Team, die Golden State Warriors mit dem wahnsinnigen Stephen Curry. Alternativ kann man z.B. via Teamsportreisen.de in einer Gruppe reisen und ein komplettes Paket (Lufthansa-Flug und Reiseorganisation) buchen und mehrere Arenen in einem …

Au-Pair: Der clevere Weg ins Ausland (Gastbeitrag)

children-91810_1920

Junge Menschen träumen von der großen weiten Welt. Zu den Spitzenreitern für einen Auslandsaufenthalt in jungen Jahren zählen die USA. Ein besonders abwechslungsreicher Landstrich stellt die Westküste der Vereinigten Staaten dar. Das sprichwörtliche California Dreaming wirkt anziehend auf Europäer und der entspannte Lebensstil tut sein Übriges dazu. Amerikaner sind aufgeschlossen im Umgang mit ausländischen Gästen und sie gehören zu den Nationen, die ihre Kinder oft unabhängig von staatlichen Angeboten betreuen wollen. Amerikaner sehen ein Au-Pair als wertvolle Hilfe an. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach zuverlässigen A-Pairs. Was ein Au-Pair macht, was ein solcher Aufenthalt für das Au-Pair bringt, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und weiteres Wissenswertes rund um das Thema Au-Pair, soll Inhalt des Berichts sein. Was macht ein Au-Pair? Der Begriff Au-Pair ist Französisch und bedeutet so viel wie „Gegenseitigkeit“. Ein Au-Pair lebt bei einer Gastfamilie und ist in erster Linie für die Betreuung der Kinder zuständig. Außerdem helfen Au-Pairs im Haushalt. Als Gegenleistung haben Sie freie Kost und Logis und bekommen meistens auch ein Taschengeld. Entgegen der landläufigen Auffassung, dass eine Au-Pair …