Fastfood-Ranking

 

Leckerer Burger mit Beilage

Leckerer Burger mit Beilage

Das ultimative Fastfood-Ranking

Platz

Restaurant

Art

Geschmack

Preis / Leistung

Kalorien

01.
Mexican Food
9
10
9
02.
Burger
9
9
8
03.
Sandwich
8
8
5
04.
Burger
8
8
6
05.
Burger
8
8
8
06.
Burger
7
7
7
07.
Sandwich
7
8
4
08.
Burger
7
5
5
09.
Burger
6
6
6
10.
Burger
6
7
7
11.
Burger
5
5
7
12.
Chinese
4
5
5
13.
Mexican Food
4
5
8

Legende: Skala von 1-10 (1=würg,kotz,spei; 10=ich will meeeehr)

Einzelkritik:

Arby’s

Kein Burgerladen im eigentlichen Sinne, aber es gibt immerhin Chickenburger, die sehr lecker sind. Absolut gigantisch sind die Curly Fries.

Burger King

Auch hier gewohnte deutsche Qualität. Geschmacklich keine Ausrutscher. Besonders zu empfehlen ist der Klassiker, nämlich das Whoppermenü für $5. Auch das Double-Chicken-Whopper-Menü für $4,70, war trotz der leichten Zähigkeit des Hähnchenfleisches sehr lecker. Im Vergleich zu Mc Donald’s die eindeutig bessere Wahl. Erstaunlich lecker ist das Tenderchrisp Chicken Sandwich (Hühnchen, Käse, Tomaten, Zwiebeln, Salat und Speck) mitsamt den besten Pommes aller getesteten Burgerläden ($6.59)! Die sind genau so, wie Pommes sein müssen: knusprig, dünn und schön heiß!

Ich konnte es natürlich nicht lassen und habe mich an dem „Rolls Royce“ unter den Burgerking-Burgern versucht: dem Ultimate Whopper (5.99$)! Und ich kann Ihnen sagen, dass man wirklich seinen Mund ultimativ aufreißen muss, um auch nur ansatzweise rein beißen zu können! Dafür bekommt man doppelt Fleisch, Salat, Käse, Gurke , Tomate und Mayo. Summa summarum macht das 1060 Kalorien und einen klasse Burger! Die Pommes waren auch dieses Mal sehr lecker

Carl’s Jr

Der 99 Cent Burger lockt die Laufkundschaft, hält aber nicht, was er verspricht. Dagegen kann das Santa Fe-Chicken-Menü für $ 6,32 überzeugen (dunkles Weizenbrötchen mit Käse, Gurke und Tomate, Pommes ok). Die abgefuckteste Filiale gibt es in San Francisco. Genial schmeckt der Sourdough Cheese Burger. Famous Combo hat ein prima Preis-/Leistungsverhältnis.

Fatburger

Fatburger gibt es nur in Kalifornien und Arizona. Leider gibt es nur drei Burgermenüs. Aaber die haben es in sich! Vor allem der Fat Deal Burger schmeckt dank Tomate, Gurke, Käse und einer leckeren Senfsoße so richtig fat! Obwohl die Pommes schon etwas kalt waren, schmecken Sie sehr lecker. Und natürlich wird alles frisch zubereitet! Getestet haben wir das Turkeyburger Menü mit Pommes und Sprite für $7.48. Die Pommes schmecken sehr lecker und sind auch sehr knusprig. Der Burger besteht aus gehäxeltem Truthahnfleisch in einem dunklen Brötchen, Käse, Zwiebeln, Gewürzgurken, Tomate, Senf und einer sehr leckeren Curry-Soße.

In ’n Out

Zwar ist die Auswahl sehr beschränkt, dafür wird hier aber alles ganz frisch zubereitet. Dies macht sich vor allem beim Double Double bezahlt, der sehr lecker und authentisch schmeckt ($5). Das Ambiente ist schlicht, aber sauber. Immer noch kann der Kunde lediglich zwischen 3 Menüs wählen (Hamburger, Cheeseburger und Double-Double). Wir haben uns der schlanken Linie wegen für den Cheeseburger entschieden und einen Burger mit Salat, Mayo, Tomate und Käse bekommen. Also keine großen Überraschungen. Hat auch prima geschmeckt. Lediglich die Pommes waren zu lätschig!

Jack In The Box

Billiger als Mc Donald’s und mit guten Pommes. Empfehlenswert ist der 99 Cent Jumbo Jack für den schnellen Hunger.

Mc Donald’s

Schmeckt wie zu Hause, nur um einiges billiger (z.B. der Cheeseburger für 39 Cent). Der Quarter Pounder with Cheese für $5,38 ist leider ziemlich mickrig und schmeckt äußerst fade. Auch die Pommes genügen nicht höheren Ansprüchen. Zudem sollte man von dem Salat Shake und dem Megamenüaufpreis die Finger lassen.Beim zweiten Test haben wir dieses Mal den Grilled Chicken Burger für $5.05 probiert. Der Burger war mit Salat, Tomate, Hühnchenbrust ohne Panade und French Dressing belegt. Die Pommes waren leider nur mittelmäßig, weil zu läpprig. Summa summarum gutes Mittelmaß, aber weit entfernt vom oberen Drittel.

Pick Up Stix

Mit großen Erwartungen bestelle ich das Cashew Chicken Menü für $6,99 (Gebratenes Hühnchen in Weißwein, Knoblauch und Soja-Soße mit Cashews, Karotten und Zucchini). Der Reis, der als Beilage serviert wird, schmeckt klasse. Die Portionen sind mehr als reichlich, dennoch schmeckt es kaum besser als bei uns der Chinese um die Ecke. Zudem spielte mein Verdauungstrakt nicht ganz mit ;-(

Rubio’s

Ich liebe diesen Fast Food Mexikaner und frage mich, warum es so leckere Gerichte zu so günstigen Preisen nicht auch bei uns gibt? Von Burritos, Tacos, Quesadillas bis hin zu Enchiladas schmeckt hier alles köstlich. Vor allem der weltberühmte Fish Taco sollte probiert werden. Empfehlenswert sind die Combos. Hier bekommt der hungrige Gast zu seinem Burrito auch noch einen Fish Taco ab $4.19. Natürlich wird alles frisch zubereitet und man kann sich selbstständig die Saucen zusammenstellen.

Subway

Mittlerweile hat Subway auch in Deutschland Einzug gehalten. Leckere, frisch zubereitete Sandwiches sind eine willkommene Abwechslung zu all den Burgern. Der Kunde kann sich sein Sandwich beliebig bestücken lassen. Besonders empfehlenswert ist das Parmesan-Brot.

Quizno’s

Quizno’s gibt es noch garnicht so lange und ist das Perndant zu Subway! Und ich muss sagen, dass Quizno’s die etwas leckeren und variantenreicheren Sandwiches hat, als Subway! Absolut gigantisch ist das Chicken Milano Sandwich mit Hühnchenfleisch, Käse, Tomaten, Salat und und und! Es ist so dick bepackt, dass einem beim rein beißen die Hälfte gleich wieder auf den Boden fällt. Unbedingt probieren!

Taco Bell

Kann im Vergleich zu Rubios nicht mithalten! Hier schmecken alle Gerichte nicht ganz so frisch und lecker wie beim direkten Konkurrenten. Zudem sind die Portionen auch nicht ganz so üppig.

Wendy’s

So-called oldfashioned Burger schmecken synthetisch und die French Fries sind so-la-la. Anscheinend hat sich in den zwei Jahren bei Wendy’s doch einiges getan! Denn die Qualität dieser „old-fashioned-Burger“ hat um einiges zugelegt. Sowohl der Spicy Chicken– (im Menü für $5.09) als auch der Grilled-Chicken-Burger schmecken erstaunlich lecker. Zwar sehen die Zutaten wirklich nicht besonders üppig aus (ein megagroßes Salatblatt, große Tomatenscheiben), aber der Geschmack ist schließlich entscheidend. Vor allem die Soße trägt maßgeblich dazu bei! Dagegen können die Pommesnicht ganz mit denen von Burgerking mithalten. Dafür sind sie nicht knusprig genug!

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

4 Kommentare

  1. Vielen dank für diese aufstellung, sie hat mir bei eine Schularbeit geholfen :D (Freu)
    Ich selbste mag ja total die KFC Burger. Lg. Mampf

  2. Bei unserem Road Trip quer durch die USA waren wir des Öfteren im Chilis. Ich liebe die Atmosphäre und den Triple Dipper. Hier kannst du dir deinen Teller mit 3 Komponenten aus unzähligen Varianten selbst zusammenstellen. Meine Favoriten: „Big Mouth Bites“ (kleine Burger), „Southwestern Eggrolls“ und „Loaded Potatoe Skins“. Einfach köstlich.

  3. Ich kann mich Tommy nur anschließen. Panda express sollte auf jeden Fall auf die Liste und das Orange Chicken dort ist ein absoluter Hit. Außerdem haben die zzt. Rippchen die absolut super schmecken.

    Was In ’n Out anbelangt muss man als Tourist unbedingt das „geheime Menü“ kennen wenn man dort isst. In ’n Out wird von vielen Leuten in SoCal als das beste Fast Food Restaurant angesehen weil alles frisch zubereitet wird. Das Hackfleisch wird nie gefroren und die Pommes werden frisch geschnitten. Auf dem geheimen Menü sind Dinge wie:
    -French Fries „animal style“ (Pommes mit Sauce, Käse und gerösteten Zwiebeln ueberbacken.)
    1×1 – 4×4 „animal style“ (Burger mit 1 – 4 Frikadellen und den gleichen add ons wie oben)
    1×1 – 4×4 Burger „Protein Style“(Burger ohne Brötchen. Das Fleisch und alle Zutaten werden in Salatblätter gewickelt.)

    *Zur Info die 4×4 bestellt man beispielsweise so: „Can I get a 4 by 4 Protein style with grilled onions please“. Das steht für 4 Frikadellen und 4 mal Käse.

    Es gibt noch viiieeel mehr als die oben genannten Sachen auf dem Geheimmenü von In ’n Out. Diese Dinge sind aber meine Lieblingsgerichte dort.

    Andere Fast Fool Läden sind Sharky’s (mexican) imo 1000 mal besser als Rubio’s, Mongolian BBQ, Sakura’s (japanisch), Hummus bro’s (griechisch) und natuerlich der absolute Burgerknaller „Habit’s“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.