USA Westküste

Der Black Canyon of the Gunnison: Ein Traum für Wanderlustige

| Keine Kommentare

In den letzten Monaten bin ich immer wieder über den ein oder anderen appetitmachenden Bericht über den Black Canyon of the Gunnison Nationalpark gestolpert. Dieser speziell für Wanderer interessante Nationalpark liegt unweit des Arches Nationalparks im Bundesstaat Colorado und bietet fantastische Wanderwege in einer – mal wieder – einzigartigen Gebirgslandschaft.

Der Black Canyon ist eine tiefe Schlucht, durch die der Gunnison River, der sich über zwei Millionen Jahre hinweg hier hinein gefressen hat,  fließt. Er ist so schmal, dass nur sehr wenig Sonnenlicht bis auf den Grund fällt, was die Wände dunkel bis schwarz erscheinen lässt und so dem Canyon seinem Namen gab.

Neben Rafting und Kayak fahren ist natürlich Wandern die Hauptattraktion in diesem Nationalpark mit Abstiegen um die vier und Aufstiegen um die sechs Stunden. Speziell diese durchaus anspruchsvolleren  Wandertouren in dieser schroffen Felslandschaft reizen mich schon ungemein!

Wer Näheres erfahren möchte, dem lege ich den Wikipedia-Artikel ans Herz.

Informationen und Daten

  • Der Eintritt kostet $15 /Auto und ist für sieben Tage gültig.
  • Insgesamt gibt es zwei Campgrounds für $12/Tag.  Reservierungen sind über die offizielle Website möglich.
  • Temperaturen pendeln im Sommer tagsüber zwischen Canyon Rand und Canyon Grund zwischen 15 und 38° C.

Kartenausschnitt


Größere Kartenansicht

Autor: Flinsi

Hallo, ich bin Thomas und habe mein Herz an meine wunderbare Freundin und die amerikanische Westküste verloren. Was mich so sehr an der US Westcoast fasziniert? Am meisten liebe ich die traumhaften Landschaften, die grandiosen Nationalparks und die faszinierenden, pulsierenden Metropolen. All das gepaart mit dem lockeren amerikanischen Lifestyle machen für mich die perfekte Rundreise aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.