Autor: Andy

Au-Pair: Der clevere Weg ins Ausland (Gastbeitrag)

children-91810_1920

Junge Menschen träumen von der großen weiten Welt. Zu den Spitzenreitern für einen Auslandsaufenthalt in jungen Jahren zählen die USA. Ein besonders abwechslungsreicher Landstrich stellt die Westküste der Vereinigten Staaten dar. Das sprichwörtliche California Dreaming wirkt anziehend auf Europäer und der entspannte Lebensstil tut sein Übriges dazu. Amerikaner sind aufgeschlossen im Umgang mit ausländischen Gästen und sie gehören zu den Nationen, die ihre Kinder oft unabhängig von staatlichen Angeboten betreuen wollen. Amerikaner sehen ein Au-Pair als wertvolle Hilfe an. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach zuverlässigen A-Pairs. Was ein Au-Pair macht, was ein solcher Aufenthalt für das Au-Pair bringt, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und weiteres Wissenswertes rund um das Thema Au-Pair, soll Inhalt des Berichts sein. Was macht ein Au-Pair? Der Begriff Au-Pair ist Französisch und bedeutet so viel wie „Gegenseitigkeit“. Ein Au-Pair lebt bei einer Gastfamilie und ist in erster Linie für die Betreuung der Kinder zuständig. Außerdem helfen Au-Pairs im Haushalt. Als Gegenleistung haben Sie freie Kost und Logis und bekommen meistens auch ein Taschengeld. Entgegen der landläufigen Auffassung, dass eine Au-Pair …