Monate: Januar 2015

Das Neon Museum – Schilderfriedhof in Las Vegas

Sassy Sally

Wer in Las Vegas ein bisschen Abwechslung vom hektischen Trubel der Glücksspielcasinos – oder deren Online-Gegenstück, wie hier, sucht, dem sei das skurrile Neon Museum ans Herz gelegt. Hierbei handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Kunstmuseum, sondern hier findet der Besucher rund 150 ausrangierte Neonreklameschilder, die fast allesamt unberührt gelassen wurden. In diesem Freilichtmuseum im Norden von Las Vegas, das im Jahre 2012 eröffnet wurde, finden sich auch ein paar restaurierte Schilder. Besonders in der Nacht ist das Farbenspiel extrem imposant – wenn ich den vielen Bildern im Web Glauben schenken mag:-) Obwohl bei vielen Exponaten mittlerweile der Lack ab ist und die Schilder schnöde auf Sand gesetzt sind, macht gerade das den unverwechselbaren Charme dieses Kunsttempels aus. Was auch richtig „knallen“ muss, ist der zehn Meter breite und überdimensionale „STARDUST“-Schriftzug, der abwechselnd rot, blau und grün leuchtet. Die Galerie umfasst u.a. die Schilder von Lucky Cuss Motel, the Bow & Arrow Motel, The Silver Slipper, Binion’s Horseshoe, the Normandie Motel, Dot’s Flowers, the Landmark and 5th Street Liquors. Das älteste Neonschild stammt aus den 1930er Jahren Sehr …