Monate: März 2011

Yosemite Nationalpark komplett zugeschneit

Bei all dem aktuellen Katastrophenmeldungen aus Japan ist solch eine Meldung zwar total unbedeutend, aber da dies hier ein USA Westküsten-Blog ist, will ich sie natürlich dennoch nicht verschweigen. Aufgrund eines schweren Schneesturms am 19. und 20. März sind sämtliche Straßen zugeschneit und nicht mehr befahrbar. Der Yosemite ist also aktuell komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Was in Anbetracht der vielen Katastrophenmeldungen aus aller Welt vielleicht sogar ein Vorteil sein könnte (Achtung: Ironie). Wie man also sehen kann, kann man auch im späten März im Yosemite noch kräftig Schnee abbekommen. Aber schließlich liegt der Nationalpark auf einer Höhe zwischen 600 bis über 4000 Metern. Da darf man über derlei Meldungen nicht wirklich erstaunt sein. Nähere Informationen gibt’s hier direkt von der offiziellen Site.