Monate: Mai 2010

Routenvorschlag „Grand Circle“

Inspiriert von dem heutigen Spiegel Online Artikel „USA per Wohnmobil“ möchte ich kurz etwas über die „Grand Circle“-Route los werden. Mit diesem Ausdruck wird eine Region in Arizona, New Mexico, Colorado, Utah und Nevada bezeichnet, in der viele Nationalparks mit ihren skurillen Fels- und Wüstenlandschaften zu finden sind. Im einzelnen sind das: – Der spektakuläre Arches – Der traumhafte Bryce – Der farbenprächtige Capitol Reef – Der unbegreifliche Grand Canyon – Der archäologisch interessante Mesa Verde und nicht zu vergessen das Monument Valley. Wobei dieses aus meiner Sicht real weitaus weniger Ausstrahlungskraft besitzt, als in den vielen bekannten Filmen. Beginnen kann man diese Route entweder von Denver aus oder von Las Vegas. Las Vegas ist wahrscheinlich zu bevorzugen, da man im Vergleich zu Denver wohl die beeindruckendere Stadt besichtigen kann – wenngleich die Eindrücke mehr negativ als positiv sein werden. Auf jeden Fall ist diese Route DIE Alternative zum Highway #1! Innerhalb von 2 Wochen kann man das Programm gut bewältigen und bekommt die absoluten Natur-Highlights des amerikanischen Südwestens zu sehen. Abschließend noch ein Wort …

SkyJump: Bungee-Jumping vom Stratosphere Tower

Seit kurzem kann man sich per „Bungee Jumping“ vom Stratosphere Tower in Las Vegas stürzen. Das Ganze nennt sich SKY JUMP und hat auch einen Eintrag in das Guiness Buch der Rekorde erhalten als der „höchste, kommerzielle verlangsamter Fall“. Der mutige Spaß kostet schlappe $99. Also bei insgesamt 350 Höhenmeter $3,53/Meter. Aber derlei Preise sind durchaus üblich. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das bei meinem nächsten Las Vegas Besuch antue. Zuerst muss ich auf jeden Fall die Achterbahn fahren. das habe ich leider zwei Mal versäumt;-( Hier gibt's auch noch ein nettes YouTube-Video zum SKY JUMP: